Start    Eingangsseite





Konstantin Grabowski
Konstantin Grabowski

Geboren in Sibirien 1965
Besuch der pädagogischen Hochschule in Omsk, Abschluss in den Fächern Malerei und Grafik 1985-1991

Ausstellungen - Auswahl:

2001
Art Fair Art-Vienna, Wien (Beteiligung), Österreich
Galerie Vinizki, München (Kataloge), Deutschland
Galerie Europa, Palo Alto, California, USA

2002
Art Fair Art-Miami, Miami, USA (Beteiligung)
Art Fair Art-Innsbruck, Innsbruck, Österreich (Beteiligung)
Galerie Europa, Palo Alto, California, USA
Galerie t`Weefhuis, Nuenen, Niederlande
Art Fair Kar-Rotterdam, Rotterdam, Niederlande (Beteil.)
Galerie Vinizki, München (Kataloge), Deutschland

2003
Galerie Europa, Palo Alto, California, USA
Art-Fair Haf, Den Haag, Holland (Beteiligung)
Hommage aan van Gogh, Galerie t`Weefhuis, Nuenen, Niederlande

2004
Galerie Vinizki, München (Kataloge), Deutschland
Galerie t`Weefhuis, Nuenen, Niederlande

2005
Galerie Vinizki, München (Kataloge), Deutschland
Art Fair, Arténim, Nîmes, Frankreich
Galerie Pieter Breugel, Venlo, Niederlande
Galerie Himmelsberger, San Francisco, USA

2006
Galerie Groll, Naarden, Niederlande
Holland Art Fair, Den Haag, Niederlande
Gallery Art City, Prag, Tschechische Republik
Galerie Vinizki, München, Deutschland
Galerie t´weefhuis, Nuenen, Niederlande

2007
RudolV Galerie, Amsterdam
Himmelberger Galerie, San Francisco
Burgauer Galerie, Burgau
Galerie bei der Komödie, Augsburg

2008
Turm-Galerie-Bonn, Wachtberg

Grabowski malt fröhliche und fröhlich stimmende Bilder, und wer da meint, nur ernste Themen kämen für gute Kunst in Betracht, dem möchte ich die Namen Horst Antes zuwerfen mit seinen Kopffüßlern, Hundertwasser mit seinen Phantasie-Stadt-Landschaften, mit dem er eine Seelenverwandtschaft zu haben scheint, Otmar Alt mit seinen Cartoons, und nicht zuletzt den ebenso fidelen wie derzeit sündhaft teuren Jeff Koons mit seinen Objekten.